Pallas-Yllästunturi Nationalpark

Der Nationalpark lädt das ganze Jahr zu verschiedensten Outdoor-Aktivitäten ein

Ein Naturerlebnis rund ums Jahr für Familien, Wanderer, Radfahrer, Skifahrer, Angler, Kanuten - einfach ein Ort für alle Naturfreunde

Der Pallas-Yllästunturi-Nationalpark ist ein Nationalpark im nordwestlichen Teil finnisch Lapplands, mit einer Größe von 1020 km². Er bietet den ersten finnischen Wanderweg durch die arktischen Fjälls und Sie finden in diesem Teil des Landes die sauberste und frischeste Luft der Welt.  Im Sommer laden Wanderwege zu Tagestouren sowie zu mehrtägigen Wanderungen ein, im Winter kann das Gebiet auf Langlaufskiern oder Schneeschuhen erkundet werden.

Eingerahmt wird der Park von den Orten Enontekiö, Kittilä, Kolari und Muonio an der schwedischen Grenze.

Der Park bietet unzählige Möglichkeiten hier seine Freizeit zu verbringen, ob beim Geocaching, Beeren oder Pilze suchen, Angeln, Vogelbeobachtung, Kanu- oder Kayakfahrten auf den Flüssen, hier kommt jeder auf seine Kosten. Außerdem bietet kaum eine andere Gegend so schöne Aussichten wie die Fjälls in diesem Nationalpark. Auch Schwimmen in den Seen des Nationalparks ist ein einzigartiges Erlebnis.

Die Wanderwege sind sowohl für Anfänger als auch für Wanderer mit Erfahrung, Familien mit Kindern, und auch Mountainbiker geeignet. Entlang der Wege gibt es Unterstände für eine kurze Pause, einige auch mit der Möglichkeit ein Lagerfeuer zu machen. Unterwegs können Sie auch in einfachen Hütten eine Unterkunft für die Nacht finden. Sogar eine frei zugängliche, mit Holz beheizbare Sauna befindet sich im Park.

Mountainbiker sind in vielen Gegenden auch gern gesehen, die meisten Routen sind auch für Zweiräder markiert, nur einige wenige Strecken sind nicht für Radfahrer erlaubt.

Im Winter bietet sich der Nationalpark für Langlauf-Skitouren an. Insgesamt gibt es rund 500 km Langlaufstrecken im Pallas-Yllästunturi Nationalpark. Dabei sind nicht alle Loipen gespurt, doch auch ohne den Trail können wunderschöne Aussichten und Naturphänomene bestaunt werden. Im Winter zeigt sich während der dunklen Tageszeit auch gerne mal das Nordlicht hier in der Gegend.

Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch im Internet oder in einem der 3 Besucherzentren über die Gegebenheiten oder eventuelle aktuelle oder generelle Besonderheiten.